Bild 2Was ist gerecht? Wie steht es mit der Gerechtigkeit in unserer Gesellschaft? Mit Fragestellungen wie diesen setzen sich die Schülerinnen der 8. Klasse im Fach Politik und Gesellschaft im Rahmen des Lernbereiches „Gesellschaftliche Grundwerte und soziale Normen reflektieren“ auseinander. Dazu zählen neben der Frage der Gerechtigkeit auch Werte wie Freiheit, Frieden, Menschenwürde, Toleranz, Fairness oder gegenseitiger Respekt.

 

Politische Bildung beschränkt sich allerdings nicht nur auf die reine Behandlung von Sachwissen. Mindestens genauso wichtig ist die Vermittlung und Einübung von Kompetenzen wie etwa der Urteilsfähigkeit oder eben der Auseinandersetzung mit Werten, bei denen sich je nach Thema und Sachlage die Ansichten und Vorstellungen durchaus voneinander unterscheiden können. Konkret setzten sich die Jugendlichen mit der Frage auseinander, ob das Handyverbot an bayerischen Schulen (noch) gerechtfertigt ist. Dafür wurde die Klasse in vier Gruppen eingeteilt, bei denen sich je zwei mit Argumenten für sowie Argumenten gegen diese Regelung auseinandersetzten. Außerdem übernahm eine Schülerin die Rolle der Moderatorin, auf die sie sich während der Gruppenarbeitsphase vorbereitete. Anschließend kam es zur Podiumsdiskussion, zu der alle vier Gruppen je eine Vertreterin entsendeten.

Mithilfe der Funktionen von Microsoft Teams war es auch online problemlos möglich, einen produktiven und kontroversen Meinungsaustausch durchzuführen. Dabei nahmen rechts von der Moderatorin die beiden Befürworterinnen sowie links von ihr die beiden Kritikerinnen des Handyverbotes an bayerischen Schulen am virtuellen Tisch Platz (siehe Bild). Infolgedessen entstand unter der Leitung der Moderatorin eine rege Podiumsdiskussion, in der von beiden Seiten die Argumente und Gegenargumente ausgetauscht wurden. Die Schülerinnen, die nicht an der Kontroverse teilnahmen, machten sich in der Zwischenzeit Notizen zu den Darbietungen der Teilnehmerinnen. Am Ende stimmten sie darüber ab, welche der beiden Seiten überzeugender war.

So zeigte sich erneut dank des großen Engagements aller Beteiligten sowie der sehr guten medialen Ausstattung, dass es auch im Distanzunterricht möglich ist, abwechslungsreiche und interaktive Stunden zu gestalten, in denen wichtige Inhalte und Kompetenzen vermittelt werden können.